Beiträge

„Migration und Integration im Stadtteil West“

Infoveranstaltung am 27. April 2016 in der Schillerschule

Die Stadtverwaltung Kaiserslautern lädt die Bürgerinnen und Bürger der westlichen Innenstadt am 27.04.2016 in Kooperation mit dem Arbeitskreis West zu einem Informationsabend ein. In der Zeit von 18:30 bis 20:00 Uhr werden in der Turnhalle Schillerschule, Julius-Küchler Straße 1-5, Themen der Integration behandelt, die insbesondere durch den Zuzug von Geflüchteten in das Gebiet Fischerrück und Umgebung einen erhöhten Bedarf und Stellenwert darstellen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit den anwesenden Experten aus verschiedenen Fachrichtungen Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Die Förderung der Integration ist in diesem Gebiet bereits seit dem Caritas-Projekt „Gemeinsam statt Alleingang“ ein wichtiges Thema. Durch den Zuzug von geflüchteten Menschen besteht nun vor Allem in den Kindergärten und Grundschulen ein erhöhter Bedarf an Unterstützung.

Bei der Infoveranstaltung informieren Fachleute aus dem Referat Soziales (Günter Andes), dem Referat Jugend und Sport (Willi Gillmann), der Aufsichts- und Dienstdirektion (Ina Schatzmann-Hinkel), dem AK West (Hans-Joachim Schulz), der Stabsstelle Asyl (Alexander Pongrácz), der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland (Valentina Dederer), der Caritas (Irina Blum), und dem Aussiedlerbeauftragten (Mario Leppla).

Oberbürgermeister Weichel informiert über Nutzung der Burgherrenhalle als temporäre Notunterkunft

Infoveranstaltung am 10. November in Hohenecken

Die Burgherrenhalle in Hohenecken soll künftig als temporäre Notunterkunft der Stadt Kaiserslautern dienen. Sollte der Platz in den städtischen Flüchtlingsunterkünften nicht ausreichen, könnten hier vorübergehend Flüchtlinge untergebracht werden, bis wieder ausreichend Plätze in den regulären Gemeinschaftsunterkünften zur Verfügung stehen. Auch im Katastrophenfall sollen notleidende Menschen in der Halle künftig ein Dach über dem Kopf bekommen können.
Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel sowie Vertreter der Stabsstelle Asyl und des Referates Feuerwehr und Katastrophenschutz möchten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Hoheneckens über die geplante Nutzung informieren. Dazu lädt das Stadtoberhaupt alle Interessierten in das Hotel Gasthof am Rathaus (Burgherrenstraße 99) ein, um miteinander ins Gespräch zu kommen und offene Fragen zu klären. Die Versammlung findet vor der Ortsbeiratssitzung am Dienstag, 10. November 2015 statt. Beginn ist um 18 Uhr.