Tolle Unterstützung für P90

„Ihr Engagement ist sehr hilfreich“: Mit diesen Worten bedankte sich Andreas Breier, Hausleiter des Hauses P90, eines Wohnheims für anerkannte Flüchtlinge in Kaiserslautern, bei Vertretern der Firmen IKEA Kaiserslautern und Hager Waldfischbach-Burgalben. Beide hatten mit Sach- oder Geldspenden zur Ausstattung des Gebäudes beigetragen. Vor allem die gemeinschaftlich genutzten Räume konnten durch die Spenden mit Sitzmöbeln und Spielgeräten ausgestattet werden. Für die kleinen Bewohner entstand eine Spielecke. Breier bedankte sich auch bei Doris Preuninger vom Ökologieprogramm der Stadt Kaiserslautern, dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Parkfläche in einen Freisitz für große und kleine Bewohner umgestalteten.

Im ehemaligen Möbelhaus Kober leben zur Zeit 55 Personen, 40 Syrer, elf Eritreer, drei Somalier, ein Staatenloser in 36 Appartements, darunter sind neun Familien.

 

Foto: Ökumenisches Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH